Gästebuch

Liebe Camper!

Wir freuen uns auf Eure Kommentare, Tipps, Anregungen, Wünsche und Beschwerden 😉

Neuen Eintrag für das Gästebuch verfassen

 
 
 
 
 
 
 
Fields marked with * are obligatory.
Your E-mail address wil not be published.
For security reasons we save the ip address 52.91.176.251.
It might be that your entry will only be visible in the guestbook after we reviewed it.
We reserve our right to edit, delete, or not publish entries.
136 Einträge
Tim Tim aus 27442 schrieb am 5. Februar 2019 um 9:38:
Schöne Seite und schöne Videos. Danke.
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Vielen lieben Dank, Tim!! 🙂
Ludwig Ludwig aus Leverkusen schrieb am 9. Januar 2019 um 18:44:
Hallo. Bin per Zufall über YouTube und dem Norwegen-Bericht auf Eure Seite gestoßen. Die Videos gefallen mir sehr gut und ich weiß, wieviel Arbeit dahinter steckt. Aber es macht Euch erkennbar Spaß 😄 und das kommt rüber. Danke. Zu den Campingplatz-Berichten fände ich es hilfreich, wenn Ihr auch etwas darüber sagen könntet, ob es dort ruhig ist. Schöne Grüße aus Leverkusen
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Ludwig 🙂 vielen Dank für dein nettes Feedback, das freut uns sehr! 😀 Ja, uns macht unser kleines Video-Projekt viel Spaß; wir betreiben das als reines Hobby und es ist mittlerweile eine liebgewonnene Freizeitbeschäftigung geworden... Danke auch für die Anregung bezüglich der "Lärmsituation" auf einem Platz! Lärmempfindlichkeit ist immer etwas sehr Subjektives, aber wir werden jedenfalls darüber nachdenken, wie wir das halbwegs objektiv mit einbauen können! 🙂 Liebe Grüße nach Leverkusen und eine tolle Saison 2019!!
Christian Christian aus Wien schrieb am 22. Dezember 2018 um 14:27:
Hallo Norbert, hallo Ronald, Bin eben erst jetzt über eure Webside gestolpert und bin über euren Südschweden-Beitrag begeistert. Werde einige Zeit benötigen weitere zu sehen. Jedoch eine kurze Frage: Seit ihr mit eurem WoMo schon einmal vollbeladen auf einer Waage gestanden ? Viele Grüsse
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Christian! 🙂 Schön, dass euch die kleine Reisereportage über Südschweden gefällt - im Moment sind wir grad mitten beim Schneiden von unserer Norwegen-Tour heuer und dann kommt unsere Mittelschweden-Reise dran 😉 Nein, wir sind bisher noch nie auf einer Waage gestanden bzw. kontrolliert worden - wir nehmen uns zwar schon seit Jahren vor, mal zum Lagerhaus auf die Waage zu fahren, aber bis jetzt haben wirs noch nicht getan 😀 naja, ich glaube, wir haben gerade einen Neujahrsvorsatz geschmiedet 😉 Liebe Grüße und ein Frohes Fest!!
Günter Köpp Günter Köpp aus Benndorf schrieb am 13. Dezember 2018 um 13:45:
Hallo Wir beabsichtigen 2019 zum ersten mal einen Platz in Frankreich zu besuchen. Nun hört man die tollsten Sachen, man wird links liegen gelassen, wenn man kein französisch spricht, man wird als Deutscher schlecht behandelt usw. Wie sind Eure Er5fahrungen, und könnt Ihr einen Platz empfehlen, der nicht ganz so weit drinnen liegt? Am Meer sollte er schon sein. Liebe Grüsse Günter
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Günter! 😉 Also unsere generelle Erfahrung ist, dass man sich nicht auf die Erfahrung anderer verlassen sollte - Menschen sind einfach zu unterschiedlich und haben zu verschiedene Ansprüche an unterschiedlichste Dinge, dass man am besten einfach seine eigenen Erfahrungen macht. Wir waren bisher 3 Mal für jeweils zwei Wochen in Frankreich unterwegs und wurden noch nie unfreundlich behandelt - wir erwarten aber auch nicht (so wie vielleicht manch andere....), dass die Franzosen alle Deutsch zu können haben und glauben auch nicht, dass sie in tiefster Dankbarkeit zu verfallen haben, nur weil wir mal wo eine Nacht unser Lager aufschlagen 😀 Oft ist es die Arroganz der Urlauber selbst, die eventuell "eigenartige" Reaktionen der Einheimischen hervorruft.... Oder kurz gesagt: so wie man in den Wald hineinschreit, so schallt es zurück 😉 Mit Englisch kommt man halbwegs gut durch, wobei es schon auch unsere Erfahrung ist, dass nicht jeder Franzose Englisch spricht... Wir sprechen selbst so gut wie gar nicht Französisch, aber wir haben uns halt auch einfach die wichtigsten Vokabeln rausgesucht und unseren wichtigsten Satz "Hallo, wir brauchen bitte einen Stellplatz für zwei Personen und für eine Nacht inklusive Strom" auf Französisch gelernt - das hat immer gereicht 😉 Wenn du hier auf unserer Website auf die "Karte" gehst, dann findest du in der Normandie und in der Bretagne einige Plätze direkt an der Küste (zb Omaha Beach, CP Le Rivage oder le Pont de L'Etang usw.) Liebe Grüße
Rainer Rainer aus Wiesbaden schrieb am 12. Dezember 2018 um 0:47:
Hallo ihr 2, komme gerade vom Forum Mobile Freiheit , wo ihr euer Missgeschick vom Jerupstrand eingestellt habt auf eure tolle gemachte Seite. Habe mich jetzt hie rumgeschaut und die zahlreichen tollen Videos angesehen. Super gemacht. Wenn ihr wieder nach Jerup kommt, würde euch das Missgeschick nicht mehr passieren. Denn jetzt steht das Durchfahrt Verboten Schild, direkt an der Strandzufahrt und nichtmehr so weit auf dem Strand wie bei eurer Eingrabtour. Wir haben uns an dem Tag nur knapp verpasst, als ihr hinter Anders vom FDM der mir am Abend von eurem Missgeschick erzählt hat, aus dem Fredborgvej auf den Skagensvej eingebogen seid, bin ich gerade mit meinem Traktor aus dem Bauernhof dort an der Ecke Richtung Strand gefahren um meine Boot am Strand ins Wasser zu bringen. Ein schwacher Trost für euch. Als das Verbotsschild dort noch rechts auf dem Strand stand, war Anders vom FDM fast jeder Woche dort am Napstjert Strand, wie der Strand richtig heißt, um festgefahrene Fahrzeuge zu bergen. Ihr seid nicht die einzigen die sich dort mit dem Womo festgefahren haben. Ich habe da auch schon einige mit dem Traktor zurück auf den Weg gebracht:-) Das war bis letztes Jahr dort fast an der Tagesordnung, da der eigentliche Weg auf den Strand früher direkt an der Dünenüberfahrt nach rechts auf den Strand ging, wo man auch auf eurem Video auch noch das Verbotszeichen sieht. Aber der Wind hat dann dafür gesorgt, dass der direkte Weg zum Strand freigeweht wurde und somit die Fahrzeuge dort an dem Schild nicht mehr vorbei mussten. Euch weiterhin viel Spaß auf euren Touren und dass ihr in Zukunft von solchen oder Pannen wie in Norwegen verschont bleibt. Liebe Grüße aus Wiesbaden / Jerup
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Rainer und vielen Dank für deinen Eintrag hier in unserem Gästebuch! Ja, unser Missgeschick dort wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben 😀 Aber aus Erfahrung wird man klug und wir sind froh, dass wir da nochmal mit einem blauen Auge davongekommen sind - wir haben auch schon Berichte von Campingkollegen gesehen, deren WoMos dann nach dem Einsetzen der Flut unter Wasser standen 🙁 Im Prinzip ist man an so etwas immer selber Schuld, man muss ja nicht zwangsläufig mit einem WoMo auf einen Strand fahren - aber ein tolles Erlebnis ist es schon 😉 Wir haben auch von den vielen Einheimischen gelesen, die an den bekannten Stränden wir Romo förmlich nur darauf warten, die eingegrabenen Touristen zu befreien 🙂 Der Strand, an dem es uns erwischt hat, war im Gegensatz zu den typischen Touristenstränden sehr einsam - das war einerseits toll, aber andererseits als wir Hilfe benötigt haben, war halt auch niemand da 🙂 (ausser einem netten deutschen Campingkollegen, der uns aber am Ende auch nicht helfen konnte....) Uns hats dann jedenfalls mit Strandfahrten gereicht und wir werden das in Zukunft wohl besser bleiben lassen - aber einmal gemacht haben, "muss" man das schon fast 😉 Ganz liebe Grüße und ein Frohes Fest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!
sandra sandra aus Ferlach schrieb am 7. Dezember 2018 um 23:44:
Hi ihr 2 🙂 vielen vielen Dank für eure tollen Beiträge und Videos. Wünsche allseits gute Fahrt Lg Sandra
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Sandra und vielen lieben Dank für deinen Eintrag hier in unserem Gästebuch! 😀 Wir freuen uns, dass dir unsere kleinen Berichte gefallen! Liebe Grüße und auch für dich immer eine gute Fahrt und eine tolle Saison 2019 🙂
Hennes Hennes schrieb am 3. Dezember 2018 um 13:26:
Ich habe eben Eure Reiseberichte von der Schottlandtour gesehen. Wirklich sehr, sehr gut gemacht. Mit der nötigen Portion dezentem Humor und mit guten Informationen bei leicht österreichischer Betonung des Schottischen. Gelungen!
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Hennes 🙂 Vielen Dank für dieses nette Feedback, das freut uns natürlich sehr! Jaja, der österreischische Einschlag in der Sprache... 😀 man kann und sollte einfach nicht verbergen, wo man herkommt 😉 Ganz schlimm ist das bei unseren Videos zb aus Schweden oder Norwegen, wo wir nichtmal die leiseste Ahnung haben, wie da Orte, Namen und ähnliches ausgesprochen werden - naja, so sorgen wir ungewollt immerhin auch für ein wenig zusätzliche Belustigung 😀 Liebe Grüße
Christine Christine aus Schwabenland schrieb am 12. Oktober 2018 um 9:12:
Hallo zusammen, wir planen für nächstes Jahr unseren ersten Womo Urlaub. Eure Berichte sind sehr ansprechend, am Liebsten würde ich sofort losfahren😊. Ich würde gerne nach Südschweden, mein Mann ist eher skeptisch wegen den Stechmücken. Wie habt Ihr das erlebt? Habe gelesen, dass der Süden nicht so sehr davon betroffen ist? Unsere Tochter reagiert sehr stark auf Mückenstiche, daher die Sorge...🤔 Würde mich sehr über eine Antwort freuen. Liebe Grüße!
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Christine und Danke für deinen Eintrag hier sowie für das nette Feedback 🙂 wir würden auch am liebsten gleich wieder auf Tour gehen; unsere heurige Saison war wegen unseres Motorschadens etwas "durchwachsen" und wir sind sozusagen 3 Monate im Sommer ausgefallen 🙂 Auch wir haben immer wieder von den Mücken gelesen, können das aber selbst überhaupt nicht bestätigen... Wir waren jetzt 6 mal im "hohen Norden", auch zu unterschiedlichen Jahreszeiten und wie ihr vielleicht in den Reisereportagen gesehen habt, halten wir uns gerne im Wald, an Seen und Gewässern auf. So wenig Mücken wie in Skandinavien haben wir noch nie erlebt 🙂 Auch heuer in Mittelschweden haben wir wieder aufmagaziniert und haben jede Menge Mückensprays usw mitgenommen - wir haben sie dann zuhause originalverpackt wieder ausgeräumt 🙂 Liebe Grüße, auch an eure Tochter! 😀
Elke und Ralf Elke und Ralf schrieb am 6. Oktober 2018 um 13:36:
Hallo Norbert, Hallo Ronald, nachdem wir nun, mit Begeisterung, fast alle Videos von euch gesehen haben, wird es Zeit,uns hier mal zu verewigen 😉 Wir sind große Österreich Fans, und unsere erste große Reise wird durch dieses tolle Land gehen. Da wir absolute Frischlinge, inpunkto Womo campen sind, finden wir eure Videos sehr hilfreich. Macht weiter so, wir freuen uns auf weitere Berichte von euch. Liebe Grüße Elke und Ralf 🙂
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Elke & Ralf 🙂 vielen Dank für euren netten Eintrag hier in unserem Gästebuch! Wir freuen uns, dass ihr mit unseren kleinen Berichten etwas anfangen könnt - genau dafür sind sie ja gedacht 🙂 Österreich ist ein tolles Land zum Campen finden wir... Abwechslungsreiche Landschaften, viele kulturelle Angebote und die kulinarische Auswahl, sowie tolle Campingplätze mit relativ hohem Standard sind schon eine Reise wert 😉 wir wünschen euch jedenfalls viel Freude mit eurem WoMo, viele schöne Erlebnisse damit und immer eine gute und sichere Fahrt! Liebe Grüße 🙂
Gerald Gerald aus St.Corona schrieb am 1. September 2018 um 8:53:
Eine toll gestaltete Seite! Eure zur Verfügung gestellten Informationen sind super! Wir (2 Kinder 3 und 6, Mama und Papa) überlegen Südschweden. Allerdings schon im April/Mai, ob das Sinn macht überlegen wir noch, vielleicht auch Provonce. Dieses Jahr waren wir in Südengland - Corwall (3 Wochen). War genial!
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Gerald! Danke für das nette Feedback, das freut uns natürlich sehr! 🙂 Südschweden würde euch sicher gut gefallen! Wir haben dort viele Familien gesehen und auch die Campingplätze sind zum größten Teil sehr gut für Kinder "zugeschnitten"; also große Spielplätze, Badestrände usw. 😀 Im April oder Mai habt ihr dann jedenfalls eines nicht, mit dem man in der Regel so ab Juli rechnen muss, nämlich Mücken 😉 von daher gesehen sicher eine gute Wahl! Für uns gehts in wenigen Tagen auch wieder nach Schweden, diesesmal nach Mittelschweden. Liebe Grüße und immer eine gute und sichere Fahrt!!
claudia claudia aus hamburg schrieb am 13. August 2018 um 13:49:
tolle Seite mit sehr viel Input. Mir gefällt die Karte sehr, weil sie so übersichtlich ist. Macht weiter so!
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Claudia! 🙂 Danke für deinen Eintrag hier in unserem Gästebuch! Wir freuen uns, dass dir unsere kleine Website gefällt! 😀 Liebe Grüße nach Hamburg und noch eine tolle Saison!
Franz Josef Kolb Franz Josef Kolb aus Hohenau/ Itapua/Paraguay schrieb am 5. August 2018 um 8:00:
meine frau und ich haben camperluft geschnuppert und wir finden eure beitraege spannend und aufregend. wir mieteten uns im april/mai 2018 in DE ein wohnmobil fuer 6 wochen.wir besuchten den bodensee, die ostsee, die nordsee, holland, die pfalz und bayern. waren tolle erlebnisse. unsere hochachtung fuer eute tollen berichte mit eurem wohnmobil. gruss brigitte und franz josef.
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Brigitte und Franz Josef! 🙂 Danke schön für die nette Rückmeldung zu unseren kleinen Beiträgen und für euren Eintrag in unser Gästebuch! Wir haben auch zuerst mal ein WoMo gemietet um zu testen, ob das Camping wirklich so toll ist, wie wir geglaubt haben - so gesehen war das wohl die teuerste Entscheidung überhaupt, weil nach dem Mieten war für uns klar, dass wir so ein Teil haben wollen 😀 bis heute haben wir es aber nichtmal eine Sekunde lang bereut 😉 Liebe Grüße und euch noch viele schöne Touren, egal ob mit einem Miet-WoMo oder vielleicht ja auch mal eurem eigenen 🙂
Peter Peter schrieb am 23. Juli 2018 um 10:20:
Hallo Ihr Beiden, Danke für die freundliche Antwort. Ich freue mich, dass es Euch gut geht und freue mich auch auf die nächsten Berichte über die von Euch getesteten CP. Liebe Grüße aus Niederbayern, 20 Km südlich von Regensburg
Peter (womofan) Peter (womofan) schrieb am 18. Juli 2018 um 16:16:
Hallo Norbert, hallo Ronald, viele User und auch ich vermissen Eure immer schönen und informativen Reiseberichte in den WOMO Foren. Gibt es einen bestimmten Gund dafür? Ich hoffe, es geht Euch gut und Euer WOMO ist wieder heil ? Liebe Grüße aus Niederbayern sendet Euch Peter (womofan)
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo lieber Peter! 🙂 Vielen lieben Dank für deinen Eintrag hier bei uns im Gästebuch! Darüber haben wir uns besonders gefreut, dass überhaupt jemandem auffällt, dass wir derzeit in den Foren kaum mehr aktiv sind 😀 Um der Wahrheit die Ehre zu geben, schaffen wir es im Moment einfach nicht, uns in den Foren wieder etwas mehr zu engagieren. Wir kommen aktuell kaum mehr hinterher, überhaupt unsere Videos zu schneiden 😉 Wir freuen uns echt total darüber, dass sich unsere kleinen Berichte einer gewissen Beliebtheit erfreuen - durch Youtube, Website, Facebook, Mail usw bekommen wir immer mehr (supernette) Kommentare, Rückmeldungen, E-Mails und Fragen. Da wir beide das ganze ja als reines Hobby betreiben und jeweils relativ intensive Jobs haben, nimmt das mittlerweile doch schon auch ziemlich Zeit in Anspruch 🙂 Und im Sommer haben wir ohnehin nicht so viel Zeit, weil wir da ja im Regelfall mit dem Camping an sich "beschäftigt" sind 😀 In den Wintermonaten haben wir dann sicherlich wieder mehr Zeit, in den Foren wieder aktiver zu werden. Jedenfalls super nett, dass du dich gemeldet hast! Ganz liebe Grüße (auch an alle im Forum, die uns kennen 😉 ) und eine tolle Saison!!!
Alfred Müller Alfred Müller aus Bayern schrieb am 15. Juli 2018 um 9:00:
Hallo Norbert und Roland, ich sitze im Rollstuhl und habe auf angeblich barrierefreien Campingplätzen schon manche böse Überraschung erlebt. Deshalb versuche ich vor Reiseantritt möglichst viel über einen Platz zu erfahren und so bin ich per Zufall auf Eure Seite gestoßen. Sie ist richtig klasse und informativ! Eine Anregung hätte ich. Auf meinen Reisen durch Europa habe ich festgestellt, dass immer mehr ältere Camper und Rollstuhlfahrer wie ich unterwegs sind. Ein oder zwei Sätze mit dem Hinweis, ob der Platz bzw. die Sanitäranlagen barrierefrei sind, wären für unsereinen sehr, sehr hilfreich. Macht weiter so und viel Erfolg
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Alfred und vielen Dank für deinen Eintrag hier in unserem Gästebuch 🙂 Zunächst einmal großen Respekt dafür, dass du trotz deiner Einschränkung dem Camping nachgehst! Sehr inspirierend, wenn sich jemand nicht unterkriegen lässt und trotz Handicap seine Träume lebt - Hut ab! 🙂 Danke auch für deine Anregung bezüglich der Barrierefreiheit! Wir haben es zwar immer wieder mal in unseren Videos erwähnt, wenn es auf einem CP Sanitäranlagen gibt, die für Camper mit Beeinträchtigungen geeignet sind, aber so wirklich regelmäßig darauf geachtet haben wir nicht. Wir werden in Zukunft versuchen, das möglichst oft in unsere Videos mit aufzunehmen! 🙂 Ganz liebe Grüße und eine wunderbare Saison 2018!!
Maria Maria aus Linz schrieb am 14. Juli 2018 um 23:24:
Hallo! Habe gerade euer Video vom Mißgeschick in Norwegen gesehen. Wir sind gestern von unserer Bretagne,- bzw. Frankreichrundreise zurück gekommen mit einer unfreiwilligen Verlängerung von 1 Woche durch eine Panne: Beim Wegfahren vom letzten Stellplatz bei der Heimfahrt ging plötzlich das Kupplungspedal nicht mehr zurück und ich musste den Motor mehr oder weniger abwürgen. Diagnose: Dichtung beim Kupplungszylinder undicht (bei 35000 km!). Die Folge war Abschleppen wie bei euch- huckepack und warten in der nächsten Stadt auf die Reparatur für eine Woche! Wie habt ihr die Überstellung des Fahrzeugs bzw. des Mietfahrzeuges nach Österreich organisiert, wie war es mit den Kosten? In Frankreich ist das sehr mühsam, haben einen Schutzbrief, der aberscheinbar nur einen geringen Umfang abdeckt. Jedenfalls mein Mitgefühl aus eigener leidvollen kürzlich erlebten Erfahrung. Könnt ihr sagen, was die Ursache eurer Panne war? Ich werde gerne eure anderen Berichte ansehen, da eure Art zu Reisen auch unserer entspricht. Berichte über Mißgeschicke trösten, zeigen sie doch auch, dass es anderen manchmal ähnlich ergeht. Eine gewisse Verunsicherung gegenüber der geliebten fahrbaren Kleinwohnung bleibt trotzdem hängen. Aber was wäre das Leben ohne gewisse Herausforderungen. Hauptsache, es kommt zu keinen Personenschaden. Danke euch für eure inspirierende und hilfreiche Homepage!Alles Gute!
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Maria und vielen Dank für deinen netten Eintrag in unser Gästebuch! 🙂 Pannen gehören nunmal leider mit zum mobilen Urlauben dazu - früher oder später steckt wohl jeder mal in so einer Situation :-/ Bei Reisemobilen ist es halt leider so, dass wenn mal etwas passiert, es eben im Normalfall auf Reisen passiert und nicht zuhause vor der Türe 🙂 Deswegen habe ich seinerzeit beim Wohnmobil-Kauf bei meinem Autoclub ARBÖ meine normale Mitgliedschaft um den Sicherheitspass erweitert, um auch im Ausland in solchen Fällen Hilfe zu bekommen. (Und das hat sich in den letzten Jahren schon richtig ausgezahlt 😀 ) Den Fahrzeugrücktransport hat der ARBÖ übernommen und organisiert - unter zwei Voraussetzungen: 1. Das Fahrzeug kann nicht innerhalb von drei Werktagen vor Ort repariert werden. 2. Das Fahrzeug ist kein wirtschaftlicher Totalschaden. Nachdem bei uns beides gepasst hat, wurde ein Transporteur beauftragt, der unser WoMo wieder nach Hause gebracht hat. Das ganze hat knapp zwei Wochen gedauert. Theoretisch hätte man uns auch einen Leihwagen von Norwegen nach Österreich bezahlt. Allerdings hätte man den Rücktransport des Leihwagens von Österreich nach Norwegen nicht übernommen (uns wurde gesagt, dies würde so um die € 900,- kosten). Deshalb sind wir mit dem Leihwagen nur bis nach Oslo zum Flughafen gefahren und sind heimgeflogen. Der ARBÖ übernimmt grundsätzlich die Kosten der Heimreise bis zum Preis der Bahntickets zweiter Klasse. Ein Bahnticket hätte von dort oben pro Person rund € 700,- gekostet. Darum haben wir uns für Flüge entschieden, hier hat ein Flug rund € 350,- pro Person gekostet. Hätten wir uns für eine Heimreise entschieden, die mehr als € 700,- pro Person gekostet hätte, dann hätten wir selbst aufgezahlt. "Glücklicherweise" sind aber bei so weiten Distanzen Flüge im Regelfall günstiger als Bahntickets. Jedenfalls wünschen wir Euch alles Gute und dass ihr jetzt möglichst lange pannenfrei eure Urlaube genießen könnt! 🙂 Wir hoffen selbst auch, dass wir jetzt mal wieder längere Zeit unsere "Ruhe" haben 😉 Das ganze kommt jedenfalls aufs Erfahrungskonto und auch wenn es ärgerlich ist, sind es doch wahrscheinlich genau solche Dinge, an die man sich auch in 20 oder 30 Jahren noch erinnert 😀 Ganz liebe Grüße und trotzdem bzw. genau deshalb noch eine tolle Saison 2018!!!
Karl Karl aus Wels schrieb am 5. Juli 2018 um 19:41:
Ich habe gestern euer defektes Wohnmobil auf der A7 am Haken der Pannenhilfe gesehen. Ich hoffe ihr bekommt es bald wieder flott. Eure Videos findeich sehr gut. Lg
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Karl! 🙂 Wirklich? Na das ist ja ein witziger Zufall 😀 Ja, wir haben uns diese Woche entschieden, unser WoMo in einer kleinen Familienwerkstatt in Freistadt richten zu lassen... wir haben zwar nicht genau gewusst, wann die das WoMo von der Mercedes-Werkstatt in Linz holen werden, aber Dank dir wissen wir jetzt, das es wohl nun schon dort ist 😉 🙂 😀 Danke auch für die lieben Wünsche, wir gehen davon aus, dass wir innerhalb der nächsten 2 bis 3 Wochen wieder auf Tour gehen können... Liebe Grüße
Schlowa Schlowa aus Linz schrieb am 22. Juni 2018 um 8:08:
Ihr braucht immer wieder mal externe Hilfe auf euren Reisen. Eingegraben am Strand und nun Motorschaden in Norwegen. Welche Organisation könnt ihr da empfehlen . LG Walter
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo Walter 🙂 Ja, das stimmt (leider...), wir haben schon relativ oft Hilfe im Ausland und auch im Inland gebraucht; so aufwändig wie dieses Mal war es aber bisher noch nie 😉 Ich bin Mitglied beim österreichischen Automobilclub ARBÖ und habe dort, als ich das WoMo gekauft habe noch ein Zusatzpaket dazugenommen, das sich "Sicherheitspass" nennt. In Summe, also Mitlgliedschaft plus Upgrade, kostet das so ca € 160,- pro Jahr. Aus unserer Sicht können wir das absolut weiterempfehlen, da uns bisher immer schnell und unkompliziert geholfen wurde und die Damen und Herren an der internationalen Notrufnummer echt auf zack sind. Wir haben bisher nur beste Erfahrungen gemacht! Liebe Grüße
Ina Ina aus Landeck schrieb am 20. Juni 2018 um 20:20:
Hallo ihr auch Norwegenpechvögel Ich habe euren Bericht von eurem Missgeschick gesehen. Meinem Mann und mir ist fast das gleiche am 03.06.18 50km vor Tromsö passiert. Wir waren am Nordkapp und vor Tromsö plötzlich Leistungsabfall furchtbares Motorengeräusch und schwarzer Rauch. Wir konnten uns in einen Campingplatz in Skittenelv retten. Die Werkstatt in Tromsö wohin dann unser Womo ein Laika mit Fordmotor war das Letzte was man sich vorstellen kann. Unser Womo stand 3 Tage am Werkstattgelände ohne dass sich wer interessiert hat. Erst nach Bitten und dann auch massiven Drängen würde das Diagnosegerät angeschlossen. Der Mechaniker meinte es ist der 3.Zilinder.Und man muss einen Teil erst bestellen. Am 8.Tag stellte sich heraus, dass es nicht zu reparieren ist. Wir bekamen dann vom OAMTC einen Flug Tromsö via Oslo Landeck. Wir wissen noch nicht wann unser Womo heimkommt. Liebe Grüße und Mitgefühl Ina
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo liebe Ina und danke für einen Erfahrungsbericht - da kann man eigentlich nur mehr sagen: "willkommen im Club" :-/ Wir mussten in der Werkstatt auf relativ lange warten, bis jemand mal Zeit hatte, einen Blick darauf zu werfen und auch bei uns ist ein Zylinder im Eimer. Nachdem dadurch schnell klar war, dass das Fahrzeug nicht in annehmbarer Zeit vor Ort zu reparieren sein würde, konnten wir auch gleich beginnen, über unseren Automobilclub, den ARBÖ, die Heimreise und den Fahrzeugrücktransport zu organisieren. Das allerdings hat dann wunderbar geklappt und wir sind froh, dass uns zumindest durch die Heimreise und die noch ausstehende Fahrzeugüberstellung keine zusätzlichen Kosten entstehen bzw. uns diese rückerstattet werden. Somit wünschen wir für uns alle eine schnelle Ankunft unserer Wohnmobile und dann eine halbwegs kostengünstige Lösung 🙂 Liebe Grüße
Martina Martina aus Salzburg schrieb am 1. Juni 2018 um 15:10:
Hallo Norbert und Ronald,Kompliment für Eure sehr informative Seite 🙂 Wir sind auch "Camping-Nomaden" und haben gerade Euren Beitrag über den Schweden-Trip gesehen. Dabei ist uns aufgefallen, dass ihr sehr viele tolle Picknick- u./od. Badeplätze besucht habt und es entstand der Eindruck, dass ihr viele gezielt angesteuert habt. Wir waren 2015 auch in Schweden und sind meist nur zufällig darauf gestossen. Gibt es für diese schwedischen Rastplats/Restarea eine eigene Karte? LG
Administrator-Antwort von: Die-Camper.com
Hallo liebe Martina 🙂 vielen lieben Dank für deinen Eintrag in unserem Gästebuch! Ja, du hast Recht, wir verbringen relativ viel Zeit auf Picknickplätzen 😀 unseres Wissens gibt es dafür keine eigenen Karten - zumindest wäre uns sowas bei all unseren Recherchen noch nicht untergekommen.... Wir suchen uns viele Plätze selbst auf google maps und google streetview, was teils relativ aufwändig in der Vorbereitung ist.... Zum anderen haben wir meistens die Womo-Führer vom WoMo-Verlag dabei, da gibts auch immer brauchbare Picknickplatz-Tipps... Ansonsten informieren wir uns noch viel in Foren und Facebook-Campinggruppen und natürlich finden wir auch auf der Tour selbst ganz zufällig einige nette Plätzchen 🙂 alles in allem ist es also ein bunter Misch-Masch, wo wir unsere Plätze "zusammenfinden" 😉 liebe Grüsse im Moment aus Norwegen! 😀